Gradients

Mozilla Firefox Internet Explorer Chrome Opera
Neue Verlaufsrichtungen:
"diagonal" und "radial".

CSS3 Gradienten bieten ungeahnte Möglichkeiten

CSS3, die neue Version der Gestaltungssprache CSS, erlaubt es mit der Gradientfunktion gänzlich neue Designkonzepte zu verwirklichen. So können direkt in der Definition eines CSS-Elements Gradienten gesetzt werden, also Farbverläufe, die durch verschiedene Parameter gesteuert ein herkömmliches Design erheblich verbessern können.

Die Parameter umfassen nicht nur die verschiedenen Farben, sondern beispielsweise auch die Intensität des Farbverlaufs. Natürlich können auch mehrere Farbverläufe aneinandergereiht werden, sowie die Richtung des Verlaufs frei gewählt werden, sodass sich eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Gerade auch durch die Verbindung mit Transparenzeffekten und übereinander gestapelten Elementen werden so ganz neue Designmöglichkeiten eröffnet.

Noch werden die Standards zur Implementation hin und wieder geändert, sodass die endgültige Funktionalität nicht feststeht, doch die grundlegenden Konzepte und damit Gestaltungsmöglichkeiten der Gradientfunktion sind bisher in jeder CSS3-Vorschau gleich geblieben.
linkbutler FWP screenshots Jobs bei FWP Systems GmbH